Wie gefällt Ihnen die Webseite?





Ergebnis

Berichte Saison 2012/2013

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TV-Tischtennisjugend tobte sich im Luisenpark aus

 

Es wird beim TV Viernheim nicht nur trainiert. Auch außerhalb der Jahnhalle soll der Tischtennisnachwuchs seinen Spaß haben um ein harmonisches Miteinander zu pflegen um die Sportkameraden nicht nur als Konkurrenten zu sehen. Das gelang am vergangenen Wochenende hervorragend. Am Sonntagmorgen fuhren rund 20 Teilnehmer mit Privat PKW zum Luisenpark, wo der stellvertretende Abteilungsleiter Rainer Kullmann mit den Eintrittskarten am Fernmeldeturm auf die zehn- bis sechzehnjährigen Jungs und Mädchen wartete. Bei herrlichem Wetter schipperte die Truppe mit der „Gondoletta“ über den See, wobei nach Berichten einiger Jungs fast ein Karpfen ins Boot gesprungen sei. Das nächste Ziel war der Grillplatz, auf dem die Rucksackverpflegung verzehrt wurde. Das Essen musste allerdings gegen einen allzu aufdringlichen Storch mit Mut und viel Spaß verteidigt werden. Gleichzeitig wurden Fußball, Federballspiel, Boccia und Frisbee ausgepackt. Sofort wurden die Spielgeräte geschnappt und nach Herzenslust auf dem übersichtlichen Platz ausgetobt. Auch ein „Kletterbaum“, der schon viel mitgemacht hat, wurde erklommen. Dann ging es weiter zum Pflanzenschauhaus wo außer tropische Bäume auch Alligatoren, Reptilien und Affen bestaunt wurden. Beeindruckt waren die jungen TV´ler auch vom Zitteraal, der bis zu 220 Volt produzierte. Dann ging es weiter zum Außenbereich. Nach der Besichtigung der verschiedenen Vogelarten, stand eine Pinguinfütterung auf dem Programm. Natürlich mussten zwei der Jungs persönlich die Tiere mit den stinkenden Fischen füttern. Auf vielfachen Wunsch wurde der ,Ritterspielplatz besucht. Sofort teilte sich die Gruppe auf. Die jungen Wilden hatten ihren Spaß mit rutschen und Versteck spielen, die Älteren machten es sich auf der Wiese und auf den Stühlen bequem. Die nächste Station war der Barfußpfad. Sofort waren die Schuhe ausgezogen und anschließend  wurde auch der kalte Gebirgsbach mit Begeisterung erkundet. Da um 18:00 Uhr die Eltern ihre Schützlinge erwarteten, musste man wohl oder übel den Rückweg antreten. Nach einem Abstecher durch die Höhle des „Chinesischen Gartens“ fuhr man dann erschöpft und glücklich nach Hause. Auch für die Trainer Timo Dremel, Walter Haas und Vergnügungswart Alfred Tomys, die teilweise mit Begleitung die Jugend betreut haben, war es ein schöner, stressfreier Tag. Es hat alles gepasst. Das Wetter, die tolle Harmonie unter den Jugendlichen bei der auch wirklich keiner aus der Reihe fiel und das Erste Hilfe – Set musste nicht benutzt werden.

 

 

 

Zum Abschluss sollte noch erwähnt werden, dass sich auch im Trainingsbetrieb etwas getan hat. Die Tischtennisabteilung bedankt sich bei Maximilian Dilella und dem Jugendspieler Can Bock, die am letzten Wochenende die Trainer D – Lizens erworben haben und dadurch das Jugendtraining bereichern.

 

 

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

3.5.2014

Junges Tischtennistalent des TV Viernheim Nils Knapp bereit für die

Badische Verbandsrangliste.

Bereits am Februar dieses Jahres qualifizierte sich in der U11 Klasse der zehn Jahre junge Nils Knapp als sechster von 14 Teilnehmern für die Regionsrangliste am 6.April in Hemsbach.

Das Regionsranglistenturnier absolvierte Nils mit Bravour. Auch in diesem Turnier errang den sechsten Platz, allerdings bei 21 Teilnehmern. In 3 Gruppen mit je sieben Spielern wurden die Qualifikanten für das badische Ranglistenturnier ausgespielt. In der Gruppe C besiegte er Andreas Ihl (964 TTR-Punkte) vom ETSV 04 Lauda, bevor er sich nur gegen Paul Renner  (948) vom TTV Weinheim West geschlagen geben musste. Die drei Gruppen ersten der Gruppen A,B und C spielen in der Endrunde den Sieger der Regionsrangliste aus. Als Gruppen zweiter durfte Nils Knapp (862) sich in der Zwischenrunde gegen starke Konkurrenz messen. Weitere drei Spieler qualifizieren sich in der Zwischenrunde als vierter bis sechster für die badische Verbandsrangliste. Gegen Simon Augustin (913) DJK 1927 Dossenheim startete er erfolgreich mit 3:1. Gegen Luis Kuhn (889) TTV Weinheim West und Malte Strauß (903) TTF Hemsbach verlor er nach konzentrierten und klugen Spielen jeweils im fünften Satz. Die Entscheidung um den wichtigen dritten Gruppenplatz fiel im „Endspiel“ gegen Lennart Fink (836) TTV Weinheim West. Nach einem 1:2 Rückstand besann er sich auf seine mentale Stärke, setzte die taktischen Vorgaben seines Trainers Walter Haas um und beendete den fünften Satz mit 11:7 erfolgreich.  

 

 

 

 


Als sechster mit 92 hinzu gewonnenen TTR - Punkten kann Nils Knapp am 11.Mai die Reise zum badischen Verbandsranglistenturnier antreten.

In Büchig wird er sich erneut gegen weitere 15 Spieler beweisen, um sich

für das BaWü-RLT TOP 24 zu qualifizieren.

                                                                                                          WaHa

                                  

 

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Fast perfekter Start der Tischtennisspieler des TV Viernheim in der neuen Saison.


Es läuft weiter rund in der Tischtennisabteilung. Fünf Siege und nur eine Niederlage konnten die TV-Mannschaften bei ihren Auftaktspielen für sich verbuchen.

Mit einem unerwartet hohen 9:2 Sieg gegen den MTG Mannheim III, beendete die erste Herrenmannschaft ersatzgeschwächt ihr erstes Heimspiel in der Bezirksklasse Rhein-Neckar. Ohne ihren Punkt 3 Matthias Tomys, brachten die Doppel Reinhardt/Mahner, Kern/Dremel, Tomys/Jöst und die Einzel Jürgen Reinhardt (2), Jürgen Kern, Timo Dremel, Sebastian Mahner und Daniel Jöst das Spiel erfolgreich nach Hause.

Auch die zweite Herrenmannschaft gewann beim TV 1877 Waldhof hoch mit 9:3. Alle Doppel mit Schmitt/Wohlfeld, Jöst/Meder und Schulz/Dilella brachten ihr Team mit 3:0 in Führung. Nach den Siegen von Daniel Jöst, Daniel Schmitt und Reinhard Wohlfeld, mussten Michael Meder und Maximilian Dilella ihre Spiele abgeben. Danach steuerte Horst Schulz den 7. Punkt bei. Nach dem dritten Verlustpunkt durch Daniel Jöst beendeten die erfolgreichen Daniel Schmitt und Michael Meder die Begegnung mit 9:3. 

Die dritte Herrenmannschaft machte es der ersten Mannschaft mit ihrem 9:2 Sieg gegen TTG 05 Birkenau V nach. Bei dem neuen Spielmodus in den Vierermannschaften der Herren werden nach den Eröffnungsdoppeln alle zwei Spiele der Einzelbegegnungen durchgespielt. Wieder wurden die Eröffnungsdoppel gewonnen, durch Dilella/ Pfenning und Nieto/Eibener. Maximilian Dilella verlor leider sein erstes Einzel. Sein zweites Spiel konnte er dann doch für sich verbuchen. Juan Nieto machte es ihm mit einem Sieg und einer Niederlage nach. Jeweils zweimal erfolgreich waren Hermann Pfenning und Bernd Schulz.

Anders verlief die Begegnung der vierten Mannschaft gegen die stärkere vierte Mannschaft des TTG 05 Birkenau. Mit einer 3:7 Niederlage mussten sich die Spieler geschlagen geben. Nun wurden die Doppel mit Janzer/Kullmann und Potashnikov/Baureis verloren. Waldemar Janzer konnte mit seinen beiden Siegen und mit dem Punktgewinn von Arkadiy Potashnikov eine Ergebniskorrektur erzielen. Rainer Kullmann und Frank Baureis haben ihre Spiele an diesem Tag an ihre Gegner abgeben müssen.

Eine erfolgreiche Jugendarbeit bewiesen die beiden Schülermannschaften des TV 1893.

1. SchülermannschaftDie erste Schülermannschaft, wie gewohnt vollzählig, überraschte mit einem deutlichen 8:1 Sieg über die allerdings ersatzgeschwächten Spieler der ersten Schülermannschaft des TSV Amicitia Viernheim. Das Doppel eins Berbner/Zhu gewann das erste Doppel in der Kreisliga mit 3:0 Sätzen, wobei der letzte Satz mit 11:0 endete.Auch das neu zusammengestellte Doppel Kussler/Sharaga gewann ihr erstes Doppel.
Einen erwartet klaren 3:0 Sieg konnte danach Daniel Berbner für sich verbuchen. Bei seinem zweiten Sieg gab er allerdings einen Satz ab. Den einzigen Punkt verlor Marco Zhu nach einem spannenden 2:3 Kampf. Allerdings konnte er sein zweites Spiel für sich entscheiden, trotz starker Schmerzen im Knie.

Daniel Kussler siegte bei seinem Dreisatzsieg zweimal mit 11:0 Sätzen. Er belohnte sich damit für seinen Trainingsfleiß, den er mit seinen Kameraden auch über die Ferienzeit gezeigt hat. Sein zweites Einzel konnte er auch für sich entscheiden, zum Leidwesen seines Doppelpartners Maximilian Sharaga, der nach einem 3:0 Sieg nicht mehr antreten durfte.

Für die größte Überraschung sorgte die komplett neue zweite Schülermannschaft in der Kreisklasse B.

In ihrem ersten Verbandsspiel deklassierten diese Burschen die erste Mannschaft des TG Laudenbach mit 8:0 wobei noch ihr Punkt zwei, Andrew Schmitt fehlte. 2. Schülermannschaft


Minkus/Srirtanakoul, das Doppel eins, welches in der vergangenen Runde schon Wettkampferfahrung gesammelt hat, gewann das Spiel mit 3:2. Das zweite Doppel, mit den absoluten Neulingen Kaya/Ferraraccio die erst seit 5 Monaten, bzw. einen Monat das TV-Training absolvieren, gewannen ihren ersten Wettkampf mit 3:1, wobei der vierte Satz 11:3 endete. Thevin Srirtanakoul und Piotr Minkus besiegten mit je zwei Spielen ihre Gegner. Furkan Kaya und Alessandro Ferraraccio durften mit je einem Sieg ihre ersten Erfolgserlebnisse im Einzelwettkampf verbuchen. Diese beiden Punkte kann diesem Nachwuchs niemand mehr nehmen.

 

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

29.03.2013

Drei Meisterschaften der Tischtennisabteilung des TV 1893 Viernheim

 

Nach dem Durchmarsch in die Bezirksklasse Rhein-Neckar spielt die  1. Herrenmannschaft in der nächsten Saison leider wieder in der Kreisliga.

Im Schicksalsspiel am letzten Spieltag der 1. Mannschaft gegen den TTC Weinheim IV konnte man an der Körpersprache der Spieler schon erkennen, dass in diesem Wettkampf nicht viel zu holen ist. Bei einem Sieg konnte man nur noch auf die Niederlage der DJK Dossenheim gegen den TTV Weinheim West II hoffen. Leider lief alles gegen die Viernheimer Mannschaft. Auch nach den verlorenen Doppeln mit Reinhardt/Mahner, Dr. Kern/Tomys und Dremel/Schmitt gegen den TTC Weinheim IV gelang Jürgen Reinhardt, Dr. Jürgen Kern, Timo Dremel, Mattias Tomys, Daniel Schmitt und Sebastian Mahner kein einziger Spielgewinn. Es stellte sich dann heraus, dass auch ein Sieg die 1. Mannschaft nicht gerettet hätte, da Dossenheim überraschender Weise gegen den Tabellendritten TTV Weinheim West II mit 9:5 gewann und somit anstatt die Viernheimer den Relegationsplatz erreicht hat. Der TV Viernheim steigt als Tabellenelfter in die Kreisliga ab.

 

Besser machte es die 2. Herrenmannschaft. Mit 31:1 Punkten konnten die Spieler Daniel Jöst, Sebastian Mahner, Markus Bopp, Michael Meder, Rainer Wohlfeld, Horst Schulz mit den Stammspielern der Vorrunde bzw. Ersatzspielern Daniel Schmitt, Walter Haas, Maximilian Dilella und Juan Nieto schon einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft in der Kreisklasse A und ihren Aufstieg in die Kreisliga feiern.

Der Tabellenzweite lag zu diesem Zeitpunkt schon mit 26:4 Punkten uneinholbar zurück.

Mit beeindruckenden fünfzehn Siegen und einem Unentschieden waren sie in dieser Klasse konkurrenzlos und empfahlen sich für die Kreisliga, in der sie in der nächsten Saison vielleicht auf die erste Mannschaft treffen werden, falls diese in die gleiche Staffel eingeteilt wird.

Das letzte Spiel beendeten die Viernheimer in der Kreisklasse A1 gegen TV Großsachsen mit drei Mann Ersatz sicher mit einem 9:3 Sieg. Mit einem Fehlstart begannen die zwei Doppelpaarungen Schulz/Dilella und Bopp/Meder, das dritte Doppel Haas/Nieto verbesserte dann die Doppelbilanz mit einem 3:1 Sieg. Die nächsten sieben Einzelsiege gingen an Michael Meder, Markus Bopp, Walter Haas, Horst Schulz, Juan Nieto und Maximilian Dilella. Ein Ausrutscher passierte Michael Meder der sein Spiel im fünften Satz denkbar knapp mit 13:15 verlor. Horst Schulz machte dann mit seinem zweiten Sieg den 9:3 Sieg perfekt.

 

Keine Überraschung ist der Aufstieg der 3. Herrenmannschaft in die Kreisklasse B nach der Tabellenführung bereits in der Vorrunde. Mit 25:3 Punkten durfte auch die 3. Mannschaft die Meisterschaft der Kreisklasse C1 begießen. Die Rückrunde wurde mit 14:0 davon nur sieben verlorene Einzel beendet. Nach dem verlorenen und unentschiedenen Spielen in der Vorrunde gegen TV Großsachsen III und TSG Lützelsachsen III revanchierten sich die Viernheimer mit einem 8:2 und 10:0 Sieg. Die in dieser Klasse unterforderten Spieler Walter Haas, Maximilian Dilella, Juan Nieto, Hermann Pfenning und Jochen Eibener freuen sich auf die neue Herausforderung in der Kreisklasse B. Auch beim letzten Spiel gegen DJK St.Pius VI hatten die Viernheimer Spieler Walter Haas, Maximilian Dilella, Juan Nieto und Jochen Eibener ihren Spaß. Die Doppel Haas/Nieto und Dilella/Eibener waren gegen die Mannheimer mit 2:0 erfolgreich. Auch bei sämtlichen weiteren Einzeln gewannen Haas, Dilella, Nieto und Eibener je zweimal ihre Spiele, beendeten somit das Abschlussspiel gegen DJK St. Pius VI mit 10:0 Punkten.

 

Die vierte Herrenmannschaft beendete die Saison 2012/2013 in der Kreisklasse C2 auf dem achten Tabellenplatz. Dass auch die vierte Mannschaft ehrgeizig und zuverlässig zu ihren Verbandsspiele antraten bewiesen die Stammspieler Waldemar Janzer, Bernd Schulz, Arkadiy Potashnikov und Rainer Kullmann. Ohne Ersatzspieler absolvierten sie in der Rückrunde ihre Spiele zu 100 %. Das schaffte keine andere Mannschaft des TV.

Leider verpasste man im letzten Verbandsspiel gegen den Tabellendritten TSV Sandhofen IV mit einer 4:5 Niederlage knapp einen Punkt. Mit zwei Doppelsiegen von Janzer/Schulz und Potashnikov/Kullmann begann das Verbandspiel noch viel versprechend. Doch nach den verlorenen Einzeln von Janzer und Schulz war die Bilanz schon wieder ausgeglichen. Nachdem Potashnikov sein Spiel gewonnen hattte, war die Partie nach vier verlorenen Spielen in Folge von Kullmann, Janzer Schulz und Potashnikov leider schon entschieden. Zum Abschluss besiegte Kullmann noch die Sandhöfer Gegnerin und sorgte somit für eine Resultatsverbesserung.

 

Für eine positive Überraschung sorgte die 1. Schülermannschaft mit ihrer Vizemeisterschaft in der Kreisliga. Nach nur zwei Jahren Spielpraxis bestanden sie die Feuerprobe mit Bravour. Mit Bilanzen von 85 %, 81%, 55 % und 52% haben die jungen Spieler Daniel Berbner, Daniel Kussler, Marco Zhu und Maximilian Sharaga vor dem letzten unwichtigen Spieltag überzeugt bewiesen, was sie gelernt haben. Mit 23:7 Punkten stehen sie schon uneinholbar auf dem zweiten Tabellenplatz vor dem TTC Weinheim mit 18:12 Punkten. Das aktuelle letzte Verbandspiel gegen vier Mädchen des Tabellen dritten TTC Weinheim brachten die Viernheimer Buben sicher mit 8:4 nach Hause. Nur die talentierte Weinheimerin Wibke Haas verdarb im Doppel Kussler/Sharaga und in den Einzeln Kussler, Berbner (11:13, 15:17, 11:13) und Zhu (3:2 Sätze) den Spaß. Die restlichen Spiele gewannen im Doppel Berbner/Zhu und im Einzel Berbner (2), Zhu (2), Sharaga (2)und Kussler.

In welcher höheren Liga die Mannschaft für die nächste Saison gemeldet wird, werden die Trainer noch beraten.

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die zweite Schülermannschaft stellt den dritten Meister des TV 1893 in der Saison 2012 / 2013.

Im vorletzten Verbandsspiel sicherten sich im ersten Anlauf die Schüler Thevin Srirtanatakoul, Piotr Minkus, Andrew Schmitt, Furkan Kaya, Alessandro Ferraraccio und Can Bock vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisklasse B mit 12 Siegen und nur zwei Niederlagen.

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Im vorletzten Spiel (letztes Spiel am 6. April ), es fehlten die Stammspieler Thevin Srirtanatakoul und Furkan Kaya, begannen die Viernheimer Doppel Minkus / Schmitt 0:1 und Ferraraccio / Bock 1:0 ausgeglichen. Die Einzel starteten mit einem Sieg von Piotr Minkus und einer Niederlage durch Andrew Schmitt. Das hintere Paarkreuz Alessandro Ferraraccio und Can Bock bereitete mit ihren gewonnenen Spielen dann schon den Weg für den Sieg vor. Nachdem Piotr Minkus seinen zweiten Erfolg bejubelte, mussten sich Andrew Schmitt und Alessandro Ferraraccio in den folgenden Begegnungen geschlagen geben. Bock machte dann den nächsten Punkt für die Viernheimer Jungs. Es folgte dann nur noch eine Niederlage von Ferraraccio, bevor Minkus und Schmitt den Sieg mit 8:5 perfekt machten.

 

Diese erfolgreiche Jugendarbeit ist der Bereitschaft vieler TV-Spielern zu verdanken, die sich um den Nachwuchs kümmern. Die Trainer Walter Haas (C-Lizens), Jürgen Reinhardt (D-Lizens und Jugendwart) Daniel Schmitt, Timo Dremel, Maximilian Dilella und Rainer Kullmann bringen als erfahrene Spieler aus der ersten und zweiten Mannschaft dem Nachwuchs mit Spaß und Disziplin erfolgreich das Tischtennishandwerk bei. In kürzester Zeit steigt die Mitgliederzahl auf knapp dreißig Schüler. Mit nur neun Tischen haben die Trainer die schwere Aufgabe, die im Schnitt 18 Jungs zu trainieren und zu betreuen, sodass niemand zu kurz kommt.

Damit die weiteren Talente in dieser jungen Truppe Spielpraxis erhalten, wird in der kommenden Saison eine dritte Schülermannschaft gemeldet. Auch diese Mannschaft wird sicher wieder viel Freude bereiten.

WaHa

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 TT-Abteilung hilft tatkräftig am Freiwilligentag 2012 mit.


siehe hier: Freiwilligentag 2012

 
 

Seite 1 von 3