Wie gefällt Ihnen die Webseite?





Ergebnis

PDFDruckenE-Mail

 

 

 

          VTV – Tischtennisnachwuchs beendet die Saison 2013/14 mit Sieg, Remis und Niederlage

 

 

 

Das letzte Spiel der Viernheimer TV-Jungen endete mit einem 7:7 Unentschieden. Sie sind somit mit 33.3 Punkten ungeschlagener Meister der Kreisliga Jungen Rhein-Neckar.

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 Ohne Punkt eins Daniel Berbner der in dieser Saison mit 40:0 Punkten unbesiegt ist, beendeten die Jungs die Partie gegen DJK Wallstadt II, wie in der Vorrunde mit 7:7. Verstärkt wurde die Mannschaft in der Rückrunde mit Can Bock, der mit 12:4 Siegen einen beeindruckenden Einstand absolvierte. Die Doppel 1 mit Bock / Kussler und Doppel 2 Zhu / Sriratanakoul brachten die Mannschaft mit ihren beiden Siegen gleich mit 2:0 in Führung. Bis zum Spielende blieben die Einzel-Begegnungen ausgeglichen. So sahen am Ende die Bilanzen der Spieler wie folgt aus: Marco Zhu 1:2, Daniel Kussler 2:1,  Can Bock 2:1 und Thevin Sriratanakoul (Schüler 1) 0:3.

 

Leider wird das Talent Daniel Berbner den TV verlassen um in Weinheim seine sportlichen Träume zu verwirklichen. Wir wünschen ihm an dieser Stelle viel Erfolg in seinem künftigen Verein.

 

Auch ihm haben wir zu verdanken, dass die Vereine im Rhein-Neckarkreis auf unseren Nachwuchs aufmerksam geworden sind.

 

 

 

Die erste Schülermannschaft, kam am Sonntag mit einem 8:6 Sieg gegen den Tabellen-Vierten TG Laudenbach nach Hause und sicherte sich mit dem ausgeglichenen 18:18-Punktestand den fünften Tabellenplatz. in der Kreisklasse A. Mit den siegreichen Doppelpaarungen Sriratanakoul / Minkus und Knapp / Ferraraccio wurde die Begegnung mit 2:0 eröffnet. Auch bei der 1. Schülermannschaft des TV wechselten sich im Einzel regelmäßig Sieg und Niederlage ab.

 

Piotr Minkus hat nach zwei verlorenen Spielen mit dem wichtigen Sieg im letzten Spiel zu dem Erfolg seiner Mannschaft beigetragen. Thevin Sriratanakoul war mit 3:0 erfolgreich. Das Nachwuchstalent Nils Knapp bezwang seine Gegner wieder mit 2:1 Siegen. Alessandro Ferraraccio verlor zwei seiner drei Niederlagen knapp im fünften Satz. Mit dem 8:6 Sieg durch die beiden gewonnenen Eröffnungsdoppel  beendeten die Jungs die Saison erfolgreich.

 

 

 

Die zweite Schülermannschaft musste ohne Punkt 1 Daniel Sopov und Punkt 2 Marcel Lang gegen den Tabellen-Zweiten in der Kreisklasse B-Schüler DJK Wallstadt ersatzgeschwächt antreten. Mit einer knappen 5:8 Niederlage verloren sie ihr letztes Verbandsspiel und beenden somit diese Saison auf dem sechsten Tabellenplatz. Trotzdem können die vier Schüler, die alle in dieser Saison ihre ersten Verbandsspiele absolvierten stolz auf sich sein.

 

Mit einem Fehlstart begannen die beiden Doppel Gröning / Grassel und Schmidt / Riegler nach jeweils zwei verlorenen Spielen mit 1:3 Sätzen. Lukas Gröning gewann verdient seine Spiele mit 2:1. Robert Schmitt konnte gegen die beiden Gegner, die auch als Ersatzspieler der DJK-Jungen eingesetzt werden nicht gewinnen, trotzte ihnen immerhin je einen Satz ab. Auch Noel Grassel hat seine Technik verbessert und war dadurch mit 2:1 Siegen erfolgreich. Mit seinem Siegeswillen erkämpfte Florian Riegler den fünften Punkt für seine Mannschaft.

 

 

 

Auch beim Bezirksranglistenturnier Rhein-Neckar 2014 waren unsere Jungs im Februar erfolgreich. Daniel Berbner gewann in der Konkurrenz  Jungen U15 alle Spiele, und qualifizierte sich dadurch als erster für das Regionsranglistenturnier. Thevin Sriratanakoul qualifizierte sich als sechster in der Konkurrenz U 14 und Nils Knapp in der U 11 Konkurrenz auch als sechster für das Regionsranglistenturnier am 5.und 6.April in Hemsbach.

 

 

 

Um den Nachwuchs braucht man sich bei der Tischtennisabteilung des TV Viernheim nicht bange zu sein. Die über zwanzig Schüler sind fast alle regelmäßig im Training. Um manchmal neunzehn Schüler gleichzeitig zu trainieren und betreuen zu können, werden ihre Trainer Walter Haas, Maximilian Dilella, Timo Dremel und Daniel Schmitt jede Woche auf eine harte Probe gestellt.

 

Durch den Trainingsfleiß und die Erfolge werden die Trainer von ihren Schülern dafür belohnt.

 

 

 

Walter Haas