Wie gefällt Ihnen die Webseite?





Ergebnis

PDFDruckenE-Mail

Fast perfekter Start der Tischtennisspieler des TV Viernheim in der neuen Saison.


Es läuft weiter rund in der Tischtennisabteilung. Fünf Siege und nur eine Niederlage konnten die TV-Mannschaften bei ihren Auftaktspielen für sich verbuchen.

Mit einem unerwartet hohen 9:2 Sieg gegen den MTG Mannheim III, beendete die erste Herrenmannschaft ersatzgeschwächt ihr erstes Heimspiel in der Bezirksklasse Rhein-Neckar. Ohne ihren Punkt 3 Matthias Tomys, brachten die Doppel Reinhardt/Mahner, Kern/Dremel, Tomys/Jöst und die Einzel Jürgen Reinhardt (2), Jürgen Kern, Timo Dremel, Sebastian Mahner und Daniel Jöst das Spiel erfolgreich nach Hause.

Auch die zweite Herrenmannschaft gewann beim TV 1877 Waldhof hoch mit 9:3. Alle Doppel mit Schmitt/Wohlfeld, Jöst/Meder und Schulz/Dilella brachten ihr Team mit 3:0 in Führung. Nach den Siegen von Daniel Jöst, Daniel Schmitt und Reinhard Wohlfeld, mussten Michael Meder und Maximilian Dilella ihre Spiele abgeben. Danach steuerte Horst Schulz den 7. Punkt bei. Nach dem dritten Verlustpunkt durch Daniel Jöst beendeten die erfolgreichen Daniel Schmitt und Michael Meder die Begegnung mit 9:3. 

Die dritte Herrenmannschaft machte es der ersten Mannschaft mit ihrem 9:2 Sieg gegen TTG 05 Birkenau V nach. Bei dem neuen Spielmodus in den Vierermannschaften der Herren werden nach den Eröffnungsdoppeln alle zwei Spiele der Einzelbegegnungen durchgespielt. Wieder wurden die Eröffnungsdoppel gewonnen, durch Dilella/ Pfenning und Nieto/Eibener. Maximilian Dilella verlor leider sein erstes Einzel. Sein zweites Spiel konnte er dann doch für sich verbuchen. Juan Nieto machte es ihm mit einem Sieg und einer Niederlage nach. Jeweils zweimal erfolgreich waren Hermann Pfenning und Bernd Schulz.

Anders verlief die Begegnung der vierten Mannschaft gegen die stärkere vierte Mannschaft des TTG 05 Birkenau. Mit einer 3:7 Niederlage mussten sich die Spieler geschlagen geben. Nun wurden die Doppel mit Janzer/Kullmann und Potashnikov/Baureis verloren. Waldemar Janzer konnte mit seinen beiden Siegen und mit dem Punktgewinn von Arkadiy Potashnikov eine Ergebniskorrektur erzielen. Rainer Kullmann und Frank Baureis haben ihre Spiele an diesem Tag an ihre Gegner abgeben müssen.

Eine erfolgreiche Jugendarbeit bewiesen die beiden Schülermannschaften des TV 1893.

1. SchülermannschaftDie erste Schülermannschaft, wie gewohnt vollzählig, überraschte mit einem deutlichen 8:1 Sieg über die allerdings ersatzgeschwächten Spieler der ersten Schülermannschaft des TSV Amicitia Viernheim. Das Doppel eins Berbner/Zhu gewann das erste Doppel in der Kreisliga mit 3:0 Sätzen, wobei der letzte Satz mit 11:0 endete.Auch das neu zusammengestellte Doppel Kussler/Sharaga gewann ihr erstes Doppel.
Einen erwartet klaren 3:0 Sieg konnte danach Daniel Berbner für sich verbuchen. Bei seinem zweiten Sieg gab er allerdings einen Satz ab. Den einzigen Punkt verlor Marco Zhu nach einem spannenden 2:3 Kampf. Allerdings konnte er sein zweites Spiel für sich entscheiden, trotz starker Schmerzen im Knie.

Daniel Kussler siegte bei seinem Dreisatzsieg zweimal mit 11:0 Sätzen. Er belohnte sich damit für seinen Trainingsfleiß, den er mit seinen Kameraden auch über die Ferienzeit gezeigt hat. Sein zweites Einzel konnte er auch für sich entscheiden, zum Leidwesen seines Doppelpartners Maximilian Sharaga, der nach einem 3:0 Sieg nicht mehr antreten durfte.

Für die größte Überraschung sorgte die komplett neue zweite Schülermannschaft in der Kreisklasse B.

In ihrem ersten Verbandsspiel deklassierten diese Burschen die erste Mannschaft des TG Laudenbach mit 8:0 wobei noch ihr Punkt zwei, Andrew Schmitt fehlte. 2. Schülermannschaft


Minkus/Srirtanakoul, das Doppel eins, welches in der vergangenen Runde schon Wettkampferfahrung gesammelt hat, gewann das Spiel mit 3:2. Das zweite Doppel, mit den absoluten Neulingen Kaya/Ferraraccio die erst seit 5 Monaten, bzw. einen Monat das TV-Training absolvieren, gewannen ihren ersten Wettkampf mit 3:1, wobei der vierte Satz 11:3 endete. Thevin Srirtanakoul und Piotr Minkus besiegten mit je zwei Spielen ihre Gegner. Furkan Kaya und Alessandro Ferraraccio durften mit je einem Sieg ihre ersten Erfolgserlebnisse im Einzelwettkampf verbuchen. Diese beiden Punkte kann diesem Nachwuchs niemand mehr nehmen.